29. Februar 1784

Die Inschrift befindet sich auf Augehöhe am Eingang des sog. Marstalls neben dem Dikasterialgebäude des ehemaligen Schlosses Philippsburg in Ehrenbreitstein, in dem sich heute das Pädagogische Landesinstitut befindet, wo ich noch bis zum Sommer mit der Hälfte meiner Stunde in Teilabordnung arbeiten werde.

Die Inschrift verweist auf das Hochwasser des Jahres, das laut Wikipedia „als eine der größten Naturkatastrophen der  frühen Neuzeit in Mitteleuropa angesehen“ wird. Mehr dazu findet sich auch hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.