Einführung des Kapitalismus

Beim Besuch des irischen Nationalmuseum in Dublin bin ich in der Abteilung zur Wikingerzeit über eine interessante Aussage gestoplert. Das Nationalmuseum hat zahlreiche Funde aus der Wikingerzeit vor allem aus Dublin, das selbst eine Gründung der Wikinger war. Die Funde stammen im wesentlichen von  den Ufern des Flusses Liffey seit den 1960er Jahren, u.a. beim Neubau des Rathauses, ausgegraben wurden.

Eine der Funde ist eine Waage. Im Einführungsfilm wird erklärt, dass diese Waage die erste in Irland gefundene sei und dass die Wikinger sie mitgebracht hätten. Hiermit  sei die Einführung bzw. der Beginn des „Kapitalismus“ verknüpft gewesen. Zuvor sei natürlich auch gehandelt worden, aber man habe den Wert einer Ware geschätzt nach dem Ermessen, was einem nützlich oder schön erschien. Mit der Einführung der Waage durch die handelnden Wikinger sei dies dann vorbei gewesen: Nun wurde präzise gemessen, was wieviel an (Gegen-) Wert besaß.

Ich muss zugeben, dass ich mich in der Zeit und dem Raum wenig auskenne, fand aber die Idee didaktisch und methodisch interessant. Es wäre denkbar, mit einer nachgebauten Waage oder einer Abbildung (und der entsprechenden Herstellungs- oder Funddatierung) im Unterricht der Sekundarstufe 1 genau diese Überlegungen anstellen zu lassen: Was verändert sich im Handel, wenn ich plötzlich die Möglichkeit habe,  Waren präzise zu wiegen? Welche Möglichkeiten habe ich vorher den Wert einer Ware zu bestimmen?

Diese Überlegungen können übrigens auch durchaus nützlich sein, wenn es (beim chronologischen Durchgang) später zu den Glasperlen als Teil europäischer „Handelsware“ in Übersee kommt.

„In Europa wurden nach 1500 Unmengen an Perlen produziert. Da man sie außerhalb Europas mit hohem Gewinn verkaufen konnte, wurden sie von Forschern, Missionaren und Händlern als Geschenk oder Handelsware in großer Zahl auf ihren Reisen verbreitet. Im Tausch gegen amerikanische Felle oder afrikanisches Elfenbein, Gold oder Sklaven wurden Glasperlen zu einem ungeheuren Geschäft mit Gewinnen von über 1000 Prozent.“ (Quelle: Zitat)

Die Schülerinnen und Schüler könnten dann eher darauf kommen, dass es in anderen Ländern zu anderen Zeiten andere Wertesysteme gabe, dass deswegen die Abnehmer dieser Glasperlen keineswegs dumm und einfältig waren, sondern diese Waren nach einem eigenen, anderen Wertesystem beurteilt haben und dass in der Kolonialisierung auch der Ursprung der weltweiten Verbreitung unserer spezifisch europäischen, ökonomischen Vorstellungen liegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s