Denkmäler Kindertransport

Bekanntlich sieht man nur, was man weiß… und zufällig war ich diesen Sommer sowohl kurz in London als auch in Danzig. Aufmerksam geworden durch einen Artikel aus geschichte lernen vom Mai 2009 über die  „Mahnmale zur Erinnerung an die Kindertransporte“ entdeckte ich mit großer Überraschung, dass vor dem Hauptbahnhof in Danzig eine Kopie des Londoner Denkmales von 2006 steht, das von Frank Meisler, einem gebürtig aus Danzig stammenden Künstler, geschaffen wurde. Erst bei genauem Hinsehen merkte ich, dass es sich gar nicht um eine Kopie handelt. Die Denkmäler sind ähnlich, aber verschieden. Bei dem Danziger Denkmal dreht sich der eine Junge noch einmal winkend um; in London schauen einige Kinder noch unsicher aber zugleich neugierig umher.  Es ist sicher nicht verkehrt  bei dieser ungewöhnlichen Denkmalkombination an die Darstellung von Abschied und Ankunft zu denken.

Das Denkmal in Danzig wurde zum 70. Jahrestag der Kindertransporte, die auch von Danzig nach London führten, im Mai dieses Jahres eingeweiht. Die unten stehenden Fotos können in besserer Auflösung runtergeladen werden und im Unterricht z.B. als Einstieg in das Thema eingesetzt werden. Die Kuriosität eines ähnlichen Denkmals an zwei so unterschiedlichen und weit entfernten Orten kann Interesse wecken. Wie bei zwei „Fehlerbildern“ lädt es ein, die beiden Darstellungen genau zu betrachten und miteinander zu vergleichen.

Die Mimik und Gestik der Kinder lassen sich deuten; Hoffnungen, Befürchtungen antizipieren. Offenkundig sind keine Erwachsenen dabei, warum gehen Kinder alleine auf die Reise? Was bedeutet das für sie? Welche Gegenstände haben sie dabei, was könnte noch in den Koffer sein? Mit diesen Fragen lassen sich die Fotos auch im Unterricht mit jüngeren Kindern, z.B. in der Grundschule, einsetzen (siehe dazu auch Vorschläge zu einer altersgerechten Konzeption im pädagogischen Konzept von Yad Vashem, S. 32ff.). Je nach Klassenstufe kann das Thema anschließend durch geeignete Materialien oder  eigene Recherchen weiter bearbeitet werden.

Advertisements

7 Gedanken zu „Denkmäler Kindertransport

  1. Hallo Herr Eisenmenger. Insgesamt gibt es seit 2006 vier Skulpturen in Europa, die an die Kindertransporte erinnern.
    Drei davon sind vom Kündstler und Betroffenem der Kindertransporte, Frank Meilsler. 2006 London, März 2008 Wien-Westbahnhof-Flor Kent, November 2008 Berlin-Friedrichstrasse, Mai 2009 Gdansk Hauptbahnhof.
    Die europäische Route der Kindertransporte wird erweitert. Eine Initiative entwickelt das Bestreben
    auch in Hamburg an die Transporte nach England zu erinnern. Wenn Sie mögen sende ich Ihnen eine Fotographie der Skulptur aus Berlin, die aus sieben Kindern besteht. Zwei symbolisieren die abreisenden Kinder und fünf die zurückbleibenden, die mit ihren Familien in die Gaskammern gehen mußten oder anderweitig ermordert wurden. Daher ein Kinderdenkmal für alle europäischen Kinder, denen die Nationalsozialisten keine Chance zum Leben ließen.
    Das Ergebnis ihres Vergleiches war vom Künstler
    beabsichtigt. Ich leite ihm Ihr Ergebnis nach Tel Aviv weiter.
    Beste Grüsse aus Berlin.
    Lisa Schäfer
    Initiative
    Berliner Kinderskulptur
    Müggelstrasse 14
    10247 Berlin
    T 030 60401021
    M 0173 390 58 55
    http://www.kindertransporte.de
    Beste grüsse

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für den Hinweis. Wäre super, wenn Sie mir ein Foto aus Berlin schicken könnten. Ich würde es dann gerne der kleinen Bildersammlung hier hinzufügen und ich bin gespannt, wie sich die Initiative in Hamburg entwickelt!

      Gefällt mir

  2. Pingback: Europäische Skulpturenroute Kindertransporte « Medien im Geschichtsunterricht

  3. Pingback: “Kindertransport (auch Refugee Children Movement) wird international die Ausreise von über 10.000 Kindern, die als „jüdisch“ im Sinne der Nürnberger Gesetze galten | ChildreninShadow.wordpress.com

  4. Pingback: “KINDERTRANSPORT” Als Kindertransport (Refugee Children Movement) wird international die Ausreise von über 10.000 Kindern | ChildreninShadow.wordpress.com

  5. Pingback: “KINDERTRANSPORT” – Refugee Children Movement- wird international die Ausreise von über 10.000 Kindern… | ChildreninShadow.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.